Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit

Als Erzeugergemeinschaft biologisch wirtschaftender Landwirte liegt uns ein nachhaltiges Handeln und der Erhalt unserer Natur und unserer Erde natürlich sehr am Herzen. So versuchen wir zum einen die Vielfalt auf den Äckern der Landwirte zu fördern, in dem wir ein breites Sortiment regionaler Produkte pflegen.

Durch den ökologischen Landbau unserer Landwirte wird per se ein großer Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt, zum Gewässerschutz und zum Tierwohl erbracht. Auch der Erhalt kleinbäuerlicher Strukturen ist uns eine Herzensangelegenheit.

Der möglichst regionale Anbau unserer Produkte sowie die kurze Wertschöpfungskette halten die Wege unseres Getreides insgesamt kurz.

 

Auch unsere Zusammenarbeit mit Landwirten und Kunden möchten wir transparent, fair und damit als nachhaltige und langfristige Partnerschaft gestalten.

 

Darüber hinaus möchten wir als Unternehmen nachhaltig handeln und unsere Ressourcen schonen.

Einige Beispiele dazu möchten wir hier kurz darstellen.

Bereich Energiemanagement

OBEG_Photovoltaik_Nachhaltigkeit

Photovoltaik und Eigenstromnutzung

Auf unseren Dachflächen sind insgesamt Photovoltaikanlagen mit einer Leistung von 243 kWp installiert.

 

Der daraus eingespeiste Strom deckt zum Teil direkt zum Teil indirekt ca. 63 % unseres jährlichen Strombedarfs.

Zentrale Hackschnitzel-Heizung

 

Seit dem Hallenbau in 2018 versorgen wir all unsere Betriebsgebäude zentral mit Wärme aus nachwachsenden Rohstoffen.

 

Hier werden Hackschnitzel aus unserer näheren Umgebung eingesetzt und zukünftig sollen zusätzlich Sonnenblumenschalen genutzt werden.

OBEG_Nachhaltigkeit_Biomasseheizung_2

Bereich Verpackung

Bioland Fensterbodenbeutel_7550
Bioland-Servicehandel

Wir setzen bei der Auswahl unserer eigenen Verpackungsmittel soweit möglich auf nachwachsende Rohstoffe. So werden wo möglich Verpackungsmittel aus Papier verwendet und Zellglas als Alternative zu Kunststoffen aus Erdöl eingesetzt.

 

Zellglas ist ein aus Zellulose gewonnener Kunststoff, der vollständig biologisch abbaubar ist und sowohl im Papiermüll entsorgt als auch kompostiert werden kann.

 


 

Zur Stabilisierung der Paletten während des Transports gibt es im Moment leider noch keine zuverlässige Alternative zu Kunststoffen auf Erdölbasis. Aus diesem Grund versuchen wir die Menge an Wickelfolie so gering wie möglich zu halten.

 

Dafür setzen wir zum einen neueste Technik ein, mit der der Verbrauch an Folie auf ca. 50 % reduziert werden kann.

Zum anderen recyclen wir die bereits verwendete Folie zum Ausfüllen von Hohlräumen beim Packen von Paketen, die per Paketdienst verschickt werden.